Über mich

 

Ich bin Anke und ich bin geprüfte Heilpraktikerin für Psychotherapie und Hypnosecoach und wollte mich eigentlich auf Hypnosebehandlungen, Raucherentwöhnung, Gewichtsreduzierung, Phobien, aber vor allem die Innere Kind-Arbeit spezialisieren. Ja, eigentlich ganz "seriös". Durch "Zufall" bin ich auf die Ausbildung zum Lesen in der Akasha-Chronik bei Gabrielle Orr aufmerksam geworden und stellte hierbei fest, dass es mir erstaunlich leicht fällt, Bilder und einzelne Sätze aus der Akasha-Chronik zu empfangen. Ich erhielt von Beginn an unglaublich umfangreiche Informationen, über die jeweilige Person, dass ich es anfänglich kaum glauben konnte. Ich nehme den Stift und fange einfach an zu schreiben. Nicht ICH schreibe, sondern "es" schreibt durch mich. Mit zunehmenden Vertrauen zu meiner offensichtlich vorhandenen Gabe, fiel es mir immer leichter, Informationen aus der geistigen Welt zu erhalten. Die Bilder und Informationen kommen heute wie selbstverständlich, wenn ich mich auf die Person, um die es geht, konzentriere. Praktischerweise kann ich dadurch auch meine Lebensfragen beantworten und wundere mich jedesmal wie weise die Antwort ist, die ich mir selber gar nicht hätte geben können.

Auch bei Lesungen für andere wurde immer und immer wieder bestätigt, dass ich mit meinen Aussagen genau "ins Schwarze" getroffen hatte, da wo es am meisten weh tut. Plötzlich stellte ich fest, dass ich nicht nur die Angst meines Gegenüber benennen konnte, sondern auch den Grund dafür hatte, warum diese Angst da war und auch da sein durfte, denn es stellte sich heraus, dass genau aus dieser Angst heraus ein ganz besonderes Potenzial zu erkennen war. Auch für Freunde und Bekannte begann ich alltägliche Fragen zu beantworten. Ich stellte meine Frage an die Akasha-Chronik , nahm den Stift und schrieb und schrieb. Und die Frage, ob ich mir das Ganze nur ausdenke, löste sich immer mehr auf. Heute weiß ich, dass ich offensichtlich einen sehr guten Zugang zu dem habe, was man eben in dieser 3-dimensionalen Welt, in der wir leben, nicht sehen kann. 

Meine Aufgabe sehe ich darin, andere Menschen mit auf die Reise in eine Welt mitzunehmen, die es ihnen ermöglicht, das zu tun, was sie sind, was ihnen leicht fällt und mit dem sie glücklich sind. Eine Reise in ein neues Zeitalter, wo keiner mehr Angst haben muss, weder im Außen, noch im Inneren. Eine Reise in eine lichtvolle Welt, vor der wir nichts zu befürchten haben. Eine Reise dorthin, wo wir so sein dürfen, wie wir sind. Nämlich ECHT!

cf49f0a0-059a-4c79-b5ea-02c8fe6d19a8.jpg